LED Deckenleuchten

Seite 1 von 9
Artikel 1 - 44 von 376

 

LED-Deckenleuchten überzeugen mit einem ansprechenden Design, umweltfreundlichen Komponenten sowie einer einfachen Montage an der Decke. Alle Leuchtmittel eignen sich für eine private und gewerbliche Nutzung und sind zu attraktiven Preisen in unserem Online-Shop zu erwerben. Wie Sie die perfekte Deckenleuchte unter den zahlreichen LED-Lampen erkennen, was die Vorteile einer LED-Deckenleuchte sind sowie weitere nützliche Infos zu dieser Produktart finden Sie in dem nachfolgenden Beitrag.

 

LED-Deckenleuchte: Energiebilanz, Umweltfreundlichkeit und Langlebigkeit

Bei LED-Deckenleuchten handelt es sich um Leuchten, die ausschließlich als Deckenlampen installiert werden. Dieser Produktart ist die spezifische LED-Technologie zu eigen. Im Vergleich zu herkömmlichen Glühbirnen oder der klassischen Energiesparlampe, die auf dem Markt stark vertreten sind, sind LED-Deckenlampen energieeffizienter und erzielen bessere Ergebnisse. Die enthaltenen Leuchtdioden benötigen weniger Strom als Glühbirnen und Energiesparlampen. Dennoch erzeugen sie dieselbe Leuchtkraft. Für Kundinnen und Kunden bedeutet dies, dass der Energieverbrauch und die Energiekosten nachhaltig im Haushalt sinken, wenn LED-Deckenleuchten verwendet werden. Zurückzuführen ist dies darauf, dass LED-Deckenleuchten direkt nach dem Anschalten die vollständige Leuchtkraft entfalten. Das ist bei Energiesparlampen anders. Bei diesen Leuchtmitteln wird viel Energie darauf verwendet, das Licht langsam zu erhöhen. Glühbirnen sind ebenfalls ineffizienter. Der in Glühbirnen integrierte Wolframdraht wird für die Elektrizität benötigt und gilt als unökonomisch verglichen mit der Produktart LED-Leuchten. Da LED-Leuchten die zugeführte Energie direkt in Licht umwandeln, sparen sie Strom. Aber wie funktioniert das? LEDs enthalten spezielle Halbleiter-Verbindungen, die für das Leuchten sorgen. In Kombination mit lichtemittierenden Dioden kann eine energieeffiziente Stromzufuhr erzielt werden. Kosteneinsparungen sind durch LED-Deckenlampen zudem durch eine langlebige Nutzung zu erzielen. Das zeichnet die Leuchten als kosteneffizienteste Lichtquellen am Markt aus. 30.000 bis 50.000 Stunden erhellen LED-Leuchten den Raum. Das bedeutet nicht, dass LED-Leuchten nach 50.000 Stunden zu leuchten aufhören. Zu diesem Zeitpunkt besitzt eine LED-Lampe immer noch 70 % der Lichtleistung und kann weiterhin das Zuhause erhellen. Eine langfristige Betriebsdauer der LED-Leuchten ist vorauszusetzen. Dies bedeutet zugleich, dass ein Austausch der Leuchten selten notwendig ist. Störungen der Elemente treten kaum auf. Eine LED-Deckenleuchte kann 100.000 Schaltzyklen leisten. Häufiges Ein- und Ausschalten verringert demnach nicht die Anwendungsdauer.

 

Nachhaltige Herstellung und Nutzung der LEDs

Für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis spricht auch die nachhaltige Nutzung der Leuchtmittel. Die Relevanz für einen nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen der Welt steigt stetig. Verglichen mit Energiesparlampen und Glühbirnen überzeugen LED-Deckenleuchten mit einer geringeren Abwärme. Die geringe Wärmeentwicklung in Kombination mit dem Verzicht auf UV-Strahlung spricht weiterhin für die Energieeffizienz und die Nachhaltigkeit der Produktart. Bereits bei der Herstellung der LED-Deckenleuchten wird auf die Verwendung von umweltschädlichen Substanzen verzichtet. Im Gegensatz zur Energiesparlampe sind Substanzen wie Quecksilber in LEDs nicht enthalten. Quecksilber gilt als gesundheits- und umweltgefährdender Stoff und darf nicht im Sondermüll entsorgt werden. Unannehmlichkeiten und Gefährdungen können bei Präferenz einer LED-Leuchte ausgeschlossen werden.

 

Der nachhaltige Lebenszyklus einer LED-Leuchte

Eine LED-Leuchte durchläuft verschiedene Stadien, bis sie im Privathaushalt eingesetzt wird. Der Lebenszyklus kann als umweltfreundlich betitelt werden und gliedert sich in sechs Stadien, die sich wiederholen:

  1. Recycling
  2. Abbau von Rohmaterial
  3. Rohmaterial-Verarbeitung
  4. Produktion
  5. Nutzung
  6. Lebensende

Die enthaltenen Materialien einer LED-Leuchte können mehrmals verwertet werden. Das wirkt sich positiv auf die Gesamt-Ökobilanz und die Umwelt aus. Nach Verwendung sollten LED-Deckenleuchten daher ordnungsgemäß recycelt werden. So können Metalle wiederverwendet werden. Wird zunächst die Produktionsphase betrachtet, schneiden LED-Deckenleuchten bereits besser als andere Leuchtmittel ab. Im Gegensatz zu einer Glühbirne benötigt eine LED-Leuchte bei der Produktion nur ein Viertel der aufgewendeten Energie. Stand 2015 ermöglicht das neue Steckverfahren der LED-Fertigung eine hohe Einsparung an Werkstoffen in der Produktion gegenüber anderen Lampen. Insgesamt können 260 Tonnen Aluminium, 20 Tonnen Zink, 40 Tonnen Kupfer und 10 Tonnen Kunst- sowie Klebstoffe jährlich eingespart werden. Das verbessert nicht nur die Öko-, sondern auch die Rohstoffbilanz.

 

LED-Deckenleuchten schonen die Einrichtung

LED-Leuchtmittel sind dafür bekannt, dass sie hervorragend für die Beleuchtung von Bildern und Kunstgegenständen geeignet sind. Der Grund dafür ist, dass LEDs weder UV-Licht noch Wärme an die Umgebung abgeben. Auf diese Weise werden durch den Einsatz von LED-Innenleuchten Antiquitäten und Gemälde, aber auch empfindliche Möbel aus Leder und dunkle Flächen im Raum geschont. Dies gewährleistet langfristig die Erhaltung der eigenen Einrichtungsgegenstände in einem optimalen Zustand.

 

LED-Deckenleuchten: Die bekanntesten Varianten

LED-Deckenlampen sorgen für angenehme Lichteffekte im Haus. Die Montage der Beleuchtungssysteme an der Decke kann sowohl im Außen- als auch im Innenbereich eines Hauses erfolgen. Wir stellen Ihnen passende Varianten der LED-Deckenleuchten vor, die im Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen.

Die klassische LED-Deckenleuchte

Charakteristisch für die Deckenleuchte ist die matt verglaste Abdeckung und Fassung, die minimalistisch gehalten ist und sich mit ihrem zeitlosen Design optisch nicht von einer herkömmlichen Deckenleuchte abhebt. Dieses LED-Leuchtmittel passt sich dem Stil Ihres Zuhauses perfekt an. Je nach Präferenz können Sie bei der Auswahl der Deckenleuchten zwischen unterschiedlichen Leuchtfarben wählen. Für LEDs stehen warmweiße bis helle, neutralweiße Lichter zur Verfügung. Die Farbtemperaturen der Lichter bestimmten die Leuchtfarbe:

  • warmweiße Farbe: 3000 Kelvin Farbtemperatur
  • neutralweißes Farbe: 4000 Kelvin Farbtemperatur

Verschiedene Farbtemperaturen der Leuchten haben auch unterschiedliche Wirkungen auf den Menschen. Ein warmweißes Leuchtmittel gilt als gemütlich, wohnlich und entspannend. Neutralweißes Licht wird eher als einladend und freundlich charakterisiert. Es erinnert von der Lichtfarbe an Tageslicht und kann nachweislich die Konzentration fördern. Aus diesem Grund werden Deckenleuchten mit Tageslicht in privaten Haushalte, aber auch in Büros immer beliebter. Die Auswahl und die verschiedenen Kategorien hinsichtlich Design, präferierter Raum und genaue Produktart der Deckenleuchten scheint unendlich groß zu sein. Bei der Auswahl der LED-Deckenleuchten können Sie sich daher neben der Kategorie an der Farbtemperatur der Deckenleuchten orientieren. Es ist sinnvoll, die Farbtemperatur an die Bedürfnisse in unterschiedlichen Räumlichkeiten anzupassen. Hierbei ist sowohl auf die Lichtfarbe als auch auf den Farbwiedergabeindex in der Einheit RA zu achten. Beispielsweise sollte für ein Arbeitszimmer der RA-Wert über 80 liegen. Während sich im Schlafzimmer, der Küche und dem Wohnzimmer ein warmweißes Licht eignet, können Sie im Arbeitszimmer oder im Flur zu einem neutralweißen Licht bei Ihrer Suche nach dem passenden Leuchtmittel greifen. Die Beleuchtung im eigenen Zuhause kann sich daher pro Raum unterscheiden und den Gegebenheiten sowie dem Design des Raumes angepasst werden Unter den klassischen LED-Deckenleuchten finden Sie auch flammige Modelle mit einzelnen Leuchtmitteln. Diese ermöglichen, dass Sie mithilfe Ihrer Beleuchtung Akzente setzen und jeden Raum im eigenen Zuhause aufwerten können. Darüber hinaus beeinflusst die Lichtfarbe die Energieeffizienz von LED-Deckenleuchten. Die Energieeffizienz ist keine feste Größe. Je höher die Farbwiedergabe ist, desto effizienter sind mittlerweile auch die LED-Leuchtmittel dank des technischen Fortschritts und der daraus resultierenden Verbesserung der LED-Technologie. Dies bedeutet, dass neutralweißes und warmweißes Licht sich nur noch marginal in der Effizienz des Leuchtmittels unterscheiden.

Die modernen Vertreter der LED-Leuchte

Die modernen Vertreter der LED-Deckenleuchten sind die LED-Deckenspots. Sie sind der Ersatz für herkömmliche Deckenspots mit klassischen Leuchtmitteln und werden direkt in der Wand verbaut. Das minimalistische Design der Deckenleuchten passt sich jedem Einrichtungsstil an. Alle LED-Deckenspots lassen sich einzeln justieren und individuell einstellen. Somit können Sie die LED-Deckenspots exakt auf bestimmte Bereiche in Ihren Wohn- oder Arbeitsräumen ausrichten. Dank LED-Deckenspots können Sie zum Beispiel Bilder oder Gegenstände im Raum optisch hervorheben und somit Akzente in der Wohnung setzen. Die Anzahl der LEDs kann an den eigenen Stil angepasst werden. Sie finden viele Modelle von LED-Deckenleuchten in unserem Angebot. Unter anderem können Sie je nach Anwendung und Geschmack zwischen rechteckigen oder länglichen Modellen wählen. Ein länglicher Spotbalken findet eher in einem Wohnzimmer oder Schlafzimmer Platz, wohingegen ein rechteckiges Exemplar häufig für die Küche, den Flur oder ein kleineres Arbeitszimmer im Haus gewählt wird.

Spezielle LED-Lampen in Feuchtraumwannen

Für den Einsatz in feuchter Umgebung empfehlen wir LED-Lampen mit Feuchtraumwannen. Die in den Deckenleuchten enthaltenen Leuchtdioden sowie die Technik sind vor Feuchtigkeit geschützt. Möglich ist dies, da alle technischen und feuchtigkeitsanfälligen Elemente bei dieser Produktart in einer Metallwanne verbaut sind. Signifikant für die LED-Lampen in Feuchtraumwannen ist das kaltweiße Licht, welches vom Auge als hell empfunden wird. Aus diesem Grund werden die LED-Deckenleuchten vor allem im gewerblichen Bereich verwendet. Werkshallen, Industriehallen oder Lager sind passende Einsatzorte. Für den privaten Bereich kommen die LED-Deckenleuchten auch zum Einsatz. Eine Installation von LED-Feuchtraumwannen bietet sich an, wenn die Umgebung feucht ist. Im privaten Bereich kann das in Badezimmern, Kellerräumen sowie im Außenbereich der Fall sein.

 

Wir helfen gerne

Sollten Sie allgemeine Fragen zu unseren Kategorien, den Services unseres Unternehmens oder dem Einsatzgebiet einer LED-Deckenleuchte haben, zögern Sie nicht mit uns Kontakt aufzunehmen. Bei einem Problem sind wir an Werktagen für Sie während der regulären Öffnungszeiten auch telefonisch erreichbar. Unser Service gilt selbstverständlich auch bei Unklarheiten in Bezug auf Ihr Kundenkonto oder die zu erwartende Lieferzeit. Unser professionelles Verkaufsteam freut sich darauf, Sie über unsere Artikel unter der Hotline 09101 90 400 40 beraten zu können.