Lumen in Watt umrechnen: So geht das!

Während bei herkömmlichen Leuchtmitteln wie Glühbirnen und Halogenlampen die Wattzahl das entscheidende Kriterium für die Helligkeit der Lampen ist, übernimmt bei modernen LEDs die Lumenzahl diese Funktion. Was es genau mit den beiden Begriffen auf sich hat, in welchem Verhältnis diese zueinander stehen und wie sich Lumen in Watt umrechnen lässt, darum geht es im folgenden Artikel.

Wenn man früher eine passende Glühbirne oder Halogenlampe gesucht hat, dann war der einzige wichtige Wert die Wattzahl. Je mehr Watt das Leuchtmittel hat, desto größer ist auch die Leuchtkraft und Helligkeit. So einfach ist es bei der Auswahl von passenden LED Leuchtmitteln nicht mehr. Neben der Farbtemperatur in Kelvin, die Informationen darüber liefert, ob es sich um kaltweißes, neutralweißes oder warmweißes Licht handelt, ist vor allem der Lichtstrom in Lumen prominent auf jeder Verpackung und in jeder Produktbeschreibung von LEDs zu finden. Neben der Wattzahl sollen diese Angaben Interessenten bei der Kaufentscheidung für das richtige LED Leuchtmittel helfen.

Natürlich stellt sich da die Frage, wie die einzelnen Werte zusammenhängen und ob sich Lumen in Watt sowie umgekehrt auch Watt in Lumen umrechnen lassen. Um die Antwort zu verstehen, müssen die beiden Begriffe zuerst einmal separat betrachtet werden:

 

Was sind Watt?


Watt (W) ist die standardisierte Einheit für die Leistung. Anhand der Wattzahl lässt sich ablesen, wie hoch der Energieumsatz eines Verbrauchers über eine Zeitspanne ist. Bei herkömmlichen Leuchtmitteln hängt dieser Wert direkt mit der Helligkeit zusammen. Je mehr Energie im Leuchtmittel umgesetzt wird, desto stärker ist das erzeugte Licht. Moderne LED Leuchtmittel haben aufgrund ihrer speziellen Bauweise und dem Funktionsprinzip allerdings einen so geringen Energieumsatz, dass sich dieser nicht mehr als Hauptfaktor auf die erzeugte Helligkeit auswirkt. Eine LED des Typs A mit 6 Watt kann beispielsweise deutlich heller leuchten als eine LED des Typs B mit 6 Watt, wenn diese einen besseren Wirkungsgrad durch den Einsatz von hochwertigeren Komponenten erzielt. Zur exakten Bestimmung der Helligkeit ist die Wattzahl daher nicht zu gebrauchen und ein anderer Wert wird benötigt.

 

Was sind Lumen?

Lumen (lm) ist die standardisierte Einheit für den Lichtstrom. Anhand der Lumenzahl lässt sich ablesen, wie viel Licht von einer Lichtquelle nach allen Seiten abgestrahlt wird. Weitere Bezeichnungen für Lumen sind auch Lichtstärke oder Lichtleistung. Je höher der Lumenwert ist, desto mehr Licht wird von einer Lampe abgegeben und desto heller strahlt sie. Eine LED des Typs A mit 1500 Lumen ist daher immer heller als eine LED des Typs B mit lediglich 1000 Lumen, unabhängig davon, wie viel Watt Leistungsaufnahme die Modelle besitzen.

 

Lumen und Watt im Vergleich

Die Lumenzahl und Wattzahl stehen in einem festen Verhältnis, das allerdings von der Art des Leuchtmittels abhängig ist. Klassische Glühbirnen benötigen beispielsweise eine deutlich höhere Wattzahl, um einen bestimmten Lumenwert zu erreichen, als moderne LED Leuchtmittel.


Der Zusammenhang zwischen Watt und Lumen bei klassischen Leuchtmitteln wie Glühbirnen und Halogenlampen:

  • 25 Watt Glühlampe 230 Lumen

  • 25 Watt Halogenlampe 300 Lumen

  • 40 Watt Glühlampe 430 Lumen

  • 40 Watt Halogenlampe 500 Lumen

  • 60 Watt Glühlampe 730 Lumen

  • 60 Watt Halogenlampe 900 Lumen

  • 100 Watt Glühlampe 1380 Lumen

  • 100 Watt Halogenlampe 1700 Lumen

Der Zusammenhang zwischen Watt und Lumen bei modernen LED Leuchtmitteln:

  • 3 Watt LED 200 Lumen

  • 8 Watt LED 500 Lumen

  • 12 Watt LED 1000 Lumen

  • 20 Watt LED 1500 Lumen

 

Watt in Lumen umrechnen

Die Umrechnung von Watt in Lumen ist hilfreich, wenn klassische Leuchtmittel wie Glühbirnen oder Halogenlampen durch moderne LEDs ersetzt werden sollen. Wird zum Beispiel ein passender Ersatz für eine 60 Watt Deckenleuchte im Wohnzimmer gesucht, dann lässt sich auf diese Weise der Lumenwert errechnen, den das neue LED Leuchtmittel haben muss, damit es dieselbe Helligkeit liefert.

 

Lumen in Watt umrechnen

Die Umrechnung von Lumen in Watt ist hilfreich, wenn die Helligkeit moderner LEDs mit klassischen Leuchtmitteln wie Glühbirnen oder Halogenlampen verglichen werden soll. Steht zum Beispiel ein 1000 Lumen LED Leuchtmittel zur Auswahl, dann lässt sich auf diese Weise die Wattzahl errechnen, mit welcher Helligkeit eines klassischen Leuchtmittels sich dieses gleichsetzen lässt.